Montag, 1. August 2016

Es ist so weil es so sein soll

Heute erscheint Edgar Rais neuer Roman "Etwas bleibt immer". Die Geschichte hat mich schnell in seinen Bann gezogen und mich mit gemischten Gefühlen zurückgelassen.

https://www.piper.de/buecher/etwas-bleibt-immer-isbn-978-3-8270-1304-0

 Quelle: Piper/ berlin Verlag




Die Handlung des Romans dreht sich um Nicolas, genannt Nino. Da es an seinem letzten Wohnort bereits zu viel Unruhe gekommen ist, hat er eine Stelle als Housekeeper an der südfranzösischen Mittelmeerküste angenommen. In dem abgeschiedenen Örtchen sorgt der junge Mann nun in der Villa des Ehepaares Breuer für Ordnung. Er ist froh die meiste Zeit alleine zu sein und niemanden Rechenschaft über sich und sein "Handicap" ablegen zu müssen.

Mittwoch, 13. Juli 2016

Nutzt ihr Instagram?


https://www.instagram.com/zitroschs_leseland/

Seid ihr eigentlich auch bei Instagram? Dann postet mir doch mal euren Link unter diesen Beitrag. Ich bin nämlich immer auf der Suche nach interessanten Beiträgen und natürlich tollen Fotos!
Natürlich könnt ihr meinen Beiträgen auch auf diesem Weg folgen. Ich freu mich auf eueren Besuch!

SuB

Da mir die Zeit zum Lesen, Bloggen und Schreiben hinten und vorne nicht reicht, stelle ich euch heute wenigstens einen Titel aus meinem stetig anwachsenden Bücherstapel vor. 
Kennt ihr den "Literaturexpress"? Nein? Na, dann bitte zurücktreten das Buch fährt ein...

http://cms.frankfurter-verlagsanstalt.de/fva.php?page&p=DE,27246,,,,,
 
Zaza, Autor eines einzigen, wenig erfolgreichen Erzählbandes, bekommt eine überraschende Einladung aus Deutschland: In einem Zug zusammen mit 99 weiteren Autoren soll er eine literarische Fahrt quer durch Europa antreten. Stationen des Literaturexpresses sind Lissabon, Madrid, Paris, Brüssel, Frankfurt, Moskau, Warschau, Berlin. Warum gerade er für diese abenteuerliche Lesereise ausgewählt wurde, ist Zaza schleierhaft. Als kurz darauf der Kaukasuskrieg ausbricht, seine Freundin Elene sich von ihm trennt und er erfährt, dass der hochneurotische Lyriker Zwiad der zweite georgische Autor an Bord sein wird, ahnt er, diese Reise wird sein Leben auf den Kopf stellen. Und tatsächlich: Im Literaturexpress erwartet ihn eine denkbar ausgefallene Schicksalsgemeinschaft.  
Auf diesen satirischen Einblick in die Bücherwelt bin ich sehr gespannt. Kennt von euch  schon jemand dieses Buch?